Deutsche Sprachschule in Griechenland

Den griechischen Behörden reicht ein deutsches Sprachdiplom nicht aus

Ich möchte in Athen eine private Sprachschule für Deutsch eröffnen. Nun haben mir die griechischen Behörden mitgeteilt, daß ich dafür eine Griechisch-Prüfung ablegen muß. Widerspricht das nicht den Binnenmarkt-Regeln? Können mir die griechischen Behörden die Eröffnung der Sprachschule einfach verbieten, nur weil ich nicht perfekt griechisch spreche?

Unionsbürger können sich überall in der Europäischen Union niederlassen. Weder beim Zugang zur Arbeit noch bei den Sozialleistungen dürfen sie gegenüber den Angehörigen ihres Gastlandes benachteiligt werden. Soweit das europäische Recht.

In der Praxis macht Griechenland Bürgern aus anderen EU-Ländern die Eröffnung einer Sprachschule (Frontistiria) jedoch nicht gerade leicht. Um in Athen als Sprachlehrer arbeiten können, müssen Sie zunächst bei der zuständigen Präfektur eine Lehrerlizenz beantragen. Hier wollen die Beamten eine ganze Reihe von Dokumenten sehen: Eine beglaubigte Kopie Ihres Diploms, eine Kopie des Personalausweises, ein polizeiliches Führungszeugnis und ein Gesundheitszeugnis.

Der Haken: Das Sprachdiplom reicht den griechischen Behörden als Qualifikation nicht aus. Zusätzlich fordern sie von allen Sprachlehrern, die in Griechenland arbeiten wollen, entweder einen griechischen Schulabschluß oder eine Bescheinigung über Kenntnisse der griechischen Sprache und Kultur. Hierfür müssen sich die Bewerber beim griechischen Erziehungsministerium einer speziellen Prüfung unterziehen.

Klar ist: Mit dieser zusätzlichen Prüfung werden Sprachlehrern aus anderen Mitgliedstaaten gewaltige Hindernisse in den Weg gelegt - und das wohl nicht ohne Hintergedanken. Mit den Freizügigkeitsregeln des Binnenmarktes ist dies wohl kaum zu vereinbaren.

Dieser Ansicht ist auch die Europäische Kommission, die bereits ein Verfahren gegen Griechenland eingeleitet hat. Die griechischen Zulassungsbedingungen für Lehrer sind ihr schon lange ein Dorn im Auge. Bereits 1988 und 1992 wurde Griechenland vom Europäischen Gerichtshof verurteilt, weil es damals die Tätigkeit als Lehrer nur Griechen erlaubte. Inzwischen wurde die die Staatsbürgerschaftsregel zwar abschafft - sie wurde aber prompt durch eine neue Hürde ersetzt.

Sollte sich Griechenland zu den Vorwürfen nicht äußern, kann die Europäische Kommission erneut den Europäischen Gerichtshof wegen Verletzung des EU-Rechts anrufen. Bevor Sie sich nach einer griechischen Sprachschule in Deutschland erkundigen, sollten Sie Ihren Fall deshalb unbedingt dem Bürgerberater der Europäischen Kommission zur Kenntnis bringen. Er wird Sie darüber informieren, wie Sie sich gegen Behörden wehren können, die europäische Bürgerrechte mißachten.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...