Euro legt etwas zu

18.03.2019 07:39

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro ist am Montag leicht gestiegen. Am
Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu einem Kurs von 1,1339
US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Freitag. Die
Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am
Freitagnachmittag auf 1,1308 Dollar festgesetzt.

Damit konnte der Euro nach den deutlichen Kursgewinnen der Vorwoche
nur noch leicht zulegen. In den vergangenen Handelstagen hatten
enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA den Dollar belastet und der
Gemeinschaftswährung im Gegenzug Auftrieb verliehen.

Nach Einschätzung von Experten steht die Entwicklung des Leitzinses
in den USA in dieser Woche im Vordergrund. Die Anleger warten
gespannt auf neue Zinsprognosen der amerikanischen Währungshüter, die
am Mittwoch nach der Zinssitzung veröffentlicht werden. Bislang
hatten die Mitglieder des geldpolitischen Rates bis Ende 2020 drei
weitere Leitzinsschritte in Aussicht gestellt. «Dies dürfte nun auf
ein bis zwei Zinsschritte reduziert werden», hieß es in der
Einschätzung der Dekabank.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: