EVP-Fraktionschef Weber warnt vor Eurokrise durch Katalonien-Krise

07.10.2017 00:01

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im
Europaparlament, Manfred Weber, hat vor einem «europäischen
Flächenbrand» infolge der Katalonien-Krise gewarnt. «Auch eine neue
Eurokrise ist nicht auszuschließen, wenn die katalonische
Regionalregierung den Konflikt weiter eskalieren lässt», sagte der
CSU-Politiker der «Bild»-Zeitung (Samstag). Die spanische
Zentralregierung in Madrid und die Regionalregierung Kataloniens
müssten «auf Basis der spanischen Gesetze» umgehend an den
Verhandlungstisch. Dafür müsse mehr Druck auf die katalonische
Regionalregierung ausgeübt werden.

Die Regionalregierung in Barcelona hatte am vergangenen Sonntag ein
Referendum über die Unabhängigkeit der wirtschaftsstarken
nordostspanischen Region abhalten lassen, obwohl der Oberste
Gerichtshof dies verboten hatte. Dabei hatten nach Angaben aus
Barcelona etwa 90 Prozent der Teilnehmer für eine Loslösung von
Spanien gestimmt. Die Gegner hatten sich überwiegend nicht beteiligt,
um das Referendum nicht zu legitimieren. Die Zentralregierung lehnt
Gespräche mit der Region über eine Entschärfung der Krise ab, solange

die geplante Ausrufung der Unabhängigkeit nicht absagt wurde.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...