EU-Innenminister beraten über Grenzkontrollen im Schengenraum

12.10.2017 19:00

Luxemburg (dpa) - Die EU-Innenminister tauschen sich am Freitag
(10.00 Uhr) in Luxemburg über längerfristige Grenzkontrollen im
Schengenraum aus. Die EU-Kommission hatte unlängst vorgeschlagen,
angesichts gestiegener Terrorgefahren in Europa die Kontrollen aus
Sicherheitsgründen bis zu drei Jahre lang zu erlauben. Eigentlich
hatte die Brüsseler Behörde sich bis dahin für eine möglichst rasch
e
Rückkehr zum ungehinderten Reisen in Europa ausgesprochen.

Bei dem Treffen, zu dem auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière
(CDU) erwartet wird, werden die Ressortchefs zudem eine mögliche
Reform des europäischen Asylsystems diskutieren. Hier gab es zuletzt
wenig Bewegung, Fortschritte zu erzielen gilt in diesem Bereich als
besonders schwierig. Entscheidungen werden nicht erwartet.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...