Grüne: Glyphosat-Entscheidung «schwarzer Tag» für Verbraucher

27.11.2017 18:21

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Grünen im Südwesten haben bestürzt auf die

verlängerte Zulassung für das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel
Glyphosat in Europa reagiert. Die Grünen-Landesvorsitzende Sandra
Detzer bezeichnete die Entscheidung als «schwarzen Tag». «Nun müsse
n
Verbraucherinnen und Verbraucher fünf weitere Jahre den Einsatz eines
Giftes ertragen, das von der Weltgesundheitsorganisation WHO als
«wahrscheinlich krebserregend» eingestuft wird.»

Glyphosat ist ein Unkrautgift und wird weltweit in großen Mengen in
der Landwirtschaft eingesetzt. Einige Wissenschaftler sehen jedoch
ein Krebsrisiko. Mehr als eine Million Bürger in der EU haben gegen
eine weitere Zulassung des Mittels unterschrieben.

«Wir müssen noch mehr tun, um den Einsatz von Giften auf unseren
Äckern zu reduzieren», sagte Detzer mit Blick auf das grün-schwarz
regierte Baden-Württemberg. «Landwirtschaftsminister (Peter) Hauk
(CDU) muss hier rasch liefern, um den Schaden zumindest ansatzweise
zu begrenzen, der heute in Brüssel entstanden ist.»



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...