Kritik aus Thüringen aus EU-Entscheidung zu Glyphosat

27.11.2017 18:33

Erfurt (dpa/th) - Die EU-Entscheidung zur Zulassung des
Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat ist in Thüringen auf Kritik
gestoßen. Verbraucherschutzminister Dieter Lauinger (Grüne)
bezeichnete sie als nicht nachvollziehbar, da die Folgen des
Einsatzes weiter nicht geklärt seien. Solange dies der Fall sei,
sollte Glyphosat nicht zugelassen werden. Umweltministerin Anja
Siegesmund (Grüne) sprach von einer schlechten Nachricht für Mensch
und Natur. «Eine neue Bundesregierung wäre jetzt gefordert, den
Einsatz in Deutschland so weit wie möglich einzudämmen.»

Das Unkrautvernichtungsmittel ist wegen befürchteter
Gesundheitsrisiken umstritten. Die EU-Länder hatten die Zulassung für
weitere fünf Jahre gebilligt.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...