FDP-Fraktionsvize Theurer: Merkel hat Laden nicht im Griff

28.11.2017 11:31

Berlin/Stuttgart (dpa) - Der Vizechef der FDP-Bundestagsfraktion,
Michael Theurer, sieht nach dem Glyphosat-Alleingang von
Agrarminister Christian Schmidt (CSU) die Autorität von Kanzlerin
Angela Merkel (CDU) schwinden. «Merkel hat ihren Laden offensichtlich
nicht im Griff. Die Kanzlerin handelt nicht geschäftsführend, sie
handelt einmal mehr gar nicht», sagte Baden-Württembergs FDP-Chef am
Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. «Ihre Ministerinnen und
Minister tanzen Frau Merkel offensichtlich auf der Nase herum.»

In der Sache sei die Entscheidung Schmidts aber komplett richtig
gewesen, betonte Theurer, der Mitglied des FDP-Präsidiums ist. Eine
krebserregende Wirkung des Unkrautgifts Glyphosat sei nicht
nachgewiesen. «Aus wirtschaftspolitischer Sicht werden Industrie und
Landwirtschaft gestärkt. Man darf gespannt sein, ob Frau Merkel das
auch so sieht.»

Der geschäftsführende Agrarminister Schmidt hatte am Montag einer
verlängerten Glyphosat-Zulassung in der EU gegen den Willen der SPD
zugestimmt. Bisher hatte sich Deutschland bei der Abstimmung immer
enthalten, da es keinen Konsens zwischen Union und SPD gab.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...