Oettinger: Verhandlungen über GroKo würde Europa beruhigen

04.12.2017 02:00

Brüssel (dpa) - Nach der wochenlangen Hängepartie bei der
Regierungsbildung in Deutschland hoffen die europäischen Partner laut
EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) auf rasche
Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD. «Denn dadurch, dass
jene Parteien verhandeln würden, die parallel auch die
geschäftsführende Regierung stellen und schon in den vergangenen vier
Jahren gemeinsam eine proeuropäische Politik gemacht haben, wird
bereits Vertrauen und Stabilität in Europa erzeugt», sagte der
CDU-Politiker der «Rheinischen Post» (Montag).

«In Brüssel, in der EU-Kommission, in Mitgliedsländern hören wir,
dass in Deutschland möglichst schnell eine stabile und
handlungsfähige Regierung gebildet werden müsse, die proeuropäisch
ausgerichtet ist», unterstrich Oettinger. Die Fortsetzung der großen
Koalition sei die einzige verbliebene Möglichkeit, das zu erfüllen,
wenn man Neuwahlen vermeiden wolle.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...