Nato setzt auf noch stärkere Zusammenarbeit mit der EU

05.12.2017 18:35

Brüssel (dpa) - Die Außenminister der Nato-Staaten haben einen
32-Punkte-Plan für eine noch engere Zusammenarbeit mit der EU
gebilligt. Vorgesehen ist zum Beispiel, gemeinsam die Voraussetzungen
für schnelle Truppenverlegungen innerhalb Europas zu verbessern.
Zudem sollen deutlich mehr Informationen ausgetauscht werden - unter
anderem zur Terrorabwehr. «Wir haben es mit derselben Sicherheitslage
zu tun. Wir sind mit denselben Herausforderungen konfrontiert. Und
deswegen müssen wir gemeinsam reagieren», kommentierte
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Dienstagabend nach
Beratungen in Brüssel.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...