OSZE-Ministertreffen in Wien - Konflikt in der Ostukraine im Fokus

06.12.2017 19:00

Wien (dpa) - Rund 40 Außenminister werden am Donnerstag in Wien zum
Ministerrat der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in
Europa (OSZE) erwartet. Geprägt ist die Zusammenkunft vom tiefen
Misstrauen zwischen Ost und West. Eines der zentralen Themen wird der
Konflikt um die Ostukraine sein, der Russland und den Westen seit
Jahren entzweit. US-Außenminister Rex Tillerson und sein russischer
Amtskollege Sergej Lawrow wollen zu einem Vier-Augen-Gespräch
zusammenkommen.

Die OSZE sieht wegen des vorherrschenden Misstrauens speziell
zwischen Russland und dem Westen die steigende Gefahr eines
bewaffneten Konflikts in Europa. Die zweitägige Konferenz soll nach
Angaben des aktuellen OSZE-Vorsitzenden, Österreichs Außenminister
Sebastian Kurz, deshalb als Dialogforum dienen. Kurz betonte im
Vorfeld, dass die Sanktionen des Westens gegen Russland nicht das
letzte Wort sein dürften. Der OSZE gehören 57 Mitgliedsländer an.
2000 Polizisten sind in Österreichs Hauptstadt an den beiden Tagen im
Einsatz, um die Politiker zu schützen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...