Sächsisch-tschechisches Nachbarschaftsprogramm wächst

07.12.2017 13:36

Dresden (dpa(sa) - Das Kooperationsprogramm zwischen Sachsen und
Tschechien wächst um sieben weitere Projekte. Der Begleitausschuss
des Programms habe die grenzübergreifenden Vorhaben bestätigt, teilte
das Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft am
Donnerstag mit. Sie werden demnach mit rund 10,1 Millionen Euro aus
dem Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) von der Europäischen U
nion
gefördert. Mit den neuen Projekten soll die Zusammenarbeit in
den Bereichen Umweltschutz, Sport und Verkehr gefördert werden.

«Die Projekte (...) tragen dazu bei, dass Sachsen und Tschechien in
Europa zusammenwachsen, dass die Staatsgrenzen nicht mehr trennen,
sondern verbinden», sagte der zuständige sächsische Minister, Thomas

Schmidt. Seit dem Beginn des Programms im Juli 2015 wurden somit
bereits 117 Projekte gefördert. Bis zum Programmende 2020 stehen
insgesamt 186 Millionen Euro zur Verfügung, 142 davon sind bereits
gebunden. Das Geld stammt aus dem EFRE sowie aus nationalen Beiträg
en
beider Länder.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...