«The Guardian»: Brexit war nie das richtige Rezept

09.01.2019 10:23

London (dpa) - Die britische Tageszeitung «The Guardian» positioniert
sich am Dienstagabend sehr grundsätzlich zum Brexit:

«Der Brexit ist nie das angemessene politische Rezept gegen
Großbritanniens Probleme gewesen. Für viele Tories ist er eine
Geisteshaltung, ein gestaltloser Ärger über die moderne Welt,
Ausländer und Großbritanniens verlorenen Großmachtstatus. Dies
erklärt viel mehr als alles andere, warum extreme Brexit-Befürworter
alle Kompromisse ablehnen, Verantwortung für praxistaugliche Optionen
verweigern und weiterhin über eine No-Deal-Lösung fantasieren, die
die Dinge weitaus verschlechtern und vor allem die armen Leute
treffen würde. Es erklärt auch, warum (Premierministerin Theresa)
Mays Deal - der fast alles, was die zukünftige Beziehung zu Europa
betrifft, für die nächsten zwei Jahre ungeklärt lässt - ein
Vertrauensvorschuss wäre und kaum akzeptabler als überhaupt kein
Abkommen.»



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: