Gauland: Französische Haltung zu Nord Stream 2 ist «politisches Foul»

08.02.2019 11:28

Berlin (dpa) - AfD-Fraktionschef Alexander Gauland hat Frankreichs
Ablehnung der Gaspipeline Nord Stream 2 scharf kritisiert. «Der Bau
der Gaspipeline Nord Stream 2 ist im deutschen Interesse», erklärte
Gauland am Freitag. Das Projekt sei wichtig für die Energiesicherheit
der Bundesrepublik. «Es ist daher ein grobes politisches Foul der
Franzosen, dass sie sich in dieser Frage plötzlich gegen Deutschland
stellen.» Die EU-Botschafter wollen an diesem Freitag über die
EU-Gasrichtlinie abstimmen, die es der EU-Kommission ermöglichen
würde, das deutsch-russische Pipeline-Projekt deutlich strenger zu
regulieren.

«Das Verhalten des französischen Präsidenten (Emmanuel) Macron zeigt,

was die Freundschaftsbeteuerungen wie neulich erst in Aachen wert
sind, wenn es tatsächlich darauf ankommt», sagte Gauland. Deutschland
und Frankreich hatten dort im Januar den 56 Jahre alten
Élysée-Freundschaftsvertrag erneuert.

«Der Streit um Nord Stream 2 macht erneut die Spaltung der EU
deutlich und wirft die Frage auf, ob es überhaupt noch gemeinsame
europäische Interessen gibt», führte Gauland aus. «Die
Bundesregierung darf diese Entwicklung nicht weiter ignorieren und
muss endlich ihre schwärmerische Europapolitik den neuen Realitäten
anpassen.»

Deutschland dürfe sich dem Druck der Vereinigten Staaten nicht
beugen, die «knallhart ihre eignen wirtschaftlichen und politischen
Interessen» verfolgten, erklärte Gauland. «Sie wollen ihr Flüssigga
s
nach Europa verkaufen und gleichzeitig eine Wiederannäherung der
Europäer an Russland verhindern.»



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: