Pegel sieht Gas-Einigung in EU als wichtiges Signal

08.02.2019 15:09

Schwerin (dpa) - Die Einigung im Streit über die Gas-Richtlinie der
Europäischen Union wertet Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister
Christian Pegel (SPD) als wichtiges Signal. «Der angekündigte
Kompromiss zeigt, dass die EU auch in schwierigen Fragen
handlungsfähig ist», sagte Pegel am Freitag in Schwerin. Vertreter
der EU-Staaten hatten sich zuvor in Brüssel auf einen Kompromiss
verständigt, der zu strengeren Auflagen für die umstrittene
Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 über Änderungen an der EU-Gasrichtlinie
führen soll. Zugleich soll aber sichergestellt werden, dass das
Milliarden-Projekt dadurch nicht bedroht wird. «Wichtig ist, dass das
Projekt nicht wirtschaftlich erdrosselt wird», sagte Pegel. Die
Fertigstellung der Ostsee-Pipeline, durch die von Ende 2019 an
russisches Gas nach Deutschland strömen soll, sei wichtig für die
gesicherte Gasversorgung in Europa.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: