Eurogruppe für irischen Notenbankchef Lane als EZB-Chefvolkswirt

11.02.2019 17:37

Brüssel (dpa) - Die Euro-Finanzminister haben sich für den irischen
Notenbankchef Philip Lane als künftigen EZB-Chefvolkswirt
ausgesprochen. Das verlautete beim Eurogruppentreffen am Montag in
Brüssel. Es wird erwartet, dass die 28 EU-Finanzminister am Dienstag
offiziell ihre Empfehlung aussprechen. Die letztendliche Entscheidung
soll dann beim Treffen der Staats- und Regierungschefs Ende März
fallen.

Lane sei ein «bestens geschulter und erfahrener Ökonom», sagte
Eurogruppenchef Mario Centeno. Auch der französische Finanzminister
Bruno Le Maire zeigte sich von Lane überzeugt. «Ich denke, er ist der
richtige Mann am richtigen Platz», sagte er. Lane werde ein guter
EZB-Chefvolkswirt sein.

Die Amtszeit des derzeitigen Chefvolkswirts der Europäischen
Zentralbank, Peter Praet, endet am 31. Mai. Lane ist der einzige
Bewerber um die Nachfolge. Er war im vergangenen Jahr bereits ins
Rennen um den EZB-Vizeposten gegangen. Irland zog die Kandidatur
jedoch kurzfristig zurück. Der Posten ging schließlich an den
ehemaligen spanischen Wirtschaftsminister Luis de Guindos.

Im Herbst wird zudem die Stelle von EZB-Präsident Mario Draghi frei.
Als ein möglicher Nachfolger gilt Bundesbankpräsident Jens Weidmann.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: