AfD streicht auf ihrer Kandidatenseite Becks Professorentitel

14.05.2019 19:06

Berlin (dpa) - Die AfD hat Konsequenzen aus dem Wirbel um das Führen
eines Professorentitels durch ihren Europakandidaten Gunnar Beck
gezogen und den Titel auf ihrer Internetseite gestrichen. Am
Dienstagmittag war der 53-Jährige auf der Seite der Kandidaten für
die Europawahl noch als «Prof. Dr. Gunnar Beck» vorgestellt worden.
Darunter stand: «Prof. Dr. Gunnar Beck ist 53 Jahre alt.» Am Abend
wurde er als «DPhil Barrister-at-Law Gunnar Beck» präsentiert.
Darunter steht nun nur noch: «Gunnar Beck ist 53 Jahre alt.»

Zuvor hatte der Deutschlandfunk berichtet, Beck sei gar nicht
Professor. Er unterrichte an der SOAS University of London
Europarecht und Rechtstheorie und trage dort die Bezeichnung «Reader
in Law», nicht Professor. Das zuständige NRW-Wissenschaftsministerium
habe mitgeteilt, die schlichte Umwandlung einer englischen
Hochschulfunktion in einen deutschen Titel sei ausgeschlossen.

Beck hatte am Dienstag sein Verhalten als «juristisch einwandfrei und
inhaltlich richtig» verteidigt.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: