Neues Online-Portal zeigt EU-Förderung in Sachsen

15.05.2019 12:21

Dresden (dpa/sn) - Die Menschen in Sachsen könne sich online über
Projekte informieren, die im Freistaat mit Geld aus der Europäischen
Union entstanden sind. Elf Tage vor der Europawahl am 26. Mai hat die
Staatsregierung dafür am Mittwoch eine Internetseite freigeschaltet.
In der Datenbank sind Details zu allen seit 2014 geförderten
Projekten abrufbar, teilte die Staatskanzlei mit. Auf einer Karte
werden die Standorte der von den Programmen Europäischer Fonds für
regionale Entwicklung (EFRE) und Europäischer Sozialfonds (ESF)
finanzierten Maßnahmen dargestellt.

«Sachsen profitiert in hohem Maße von der EU-Förderung. Dies war und

ist ein entscheidender Baustein für die erfolgreiche Entwicklung des
Freistaates», sagte Staatskanzleichef und Europaminister Oliver
Schenk (CDU). Seit 1990 hat der Freistaat nach Regierungsangaben mehr
als 20 Milliarden Euro an EU-Fördermitteln erhalten. Darunter sind 14
Milliarden aus EFRE und ESF. Allein zwischen 2014 und 2020 stehen aus
beiden Töpfen insgesamt rund 2,8 Milliarden Euro zur Verfügung.

«Durch das Projektportal wird nicht nur die Menge an geförderten
Vorhaben deutlich, sondern auch ihre Vielfalt», sagte Sachsens
Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD).



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: