Landeswahlausschuss präsentiert endgültiges Ergebnis der Europawahl

12.06.2019 03:30

München (dpa/lby) - Zweieinhalb Wochen nach der Europawahl will der
Landeswahlausschuss am Mittwoch (11.00 Uhr) das endgültige Ergebnis
für Bayern feststellen. Bei diesem formell vorgeschriebenen Vorgang,
der die erneute Auszählung von Stimmzetteln beinhaltet, kann es
durchaus zu Veränderungen zum vorläufigen Ergebnis aus der Wahlnacht
kommen. So kletterten etwa bei der Landtagswahl 2018 die Grünen in
der finalen Abrechnung um 0,1 Prozentpunkte in die Höhe im Vergleich
zur ersten schnellen Auszählung.

Die CSU hatte bei der Europawahl Ende Mai laut vorläufigem
Endergebnis 40,7 Prozent der Stimmen erreicht. Sie schrammte damit
knapp an einer historischen Pleite bei Europawahlen vorbei, bleibt
aber mit Abstand stärkste Kraft im Freistaat. Die Grünen landeten mit
einem Rekordergebnis (19,1 Prozent) auf Platz zwei. Dahinter folgten
mit großen Abständen SPD (9,3 Prozent) und AfD (8,5 Prozent). Für die

Freien Wähler stimmten 5,3 Prozent, für die FDP 3,4 und für die ÖDP

3,1. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,9 Prozent.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: