Abonnenten-Login

Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

8,1 Milliarden Euro für ländliche Räume in Deutschland

Die Agrarpolitik ist traditionell einer der größten Ausgabenposten in der Europäischen Union. Fast die Hälfte des Budgets wird dafür ausgegeben. Mit der Finanzierungsperiode von 2007 bis 2013 wurden die Förderprogramme gestrafft. Die Zusammenfassung verschiedener Vorschriften bedeutet eine wesentliche Vereinfachung.

Die neue Verordnung sieht lediglich zwei Fonds vor, für die so weit wie möglich die gleichen Vorschriften gelten: den Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL) und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Der Garantiefonds für die Landwirtschaft regelt die Zahlungen an Bauernhöfe und ähnliche Betriebe. Außerdem werden damit Marktinterventionen finanziert. So gibt es zum Beispiel Prämien beim Export bestimmter Erzeugnisse oder Zuschüsse für einzelne Produkte.

Aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums werden alle weiteren Maßnahmen finanziert, die nicht direkt mit der Erzeugung von Produkten zu tun haben. Aus dem Fonds wird Deutschland von 2007 bis 2013 rund 8,1 Milliarden Euro erhalten. Das Programm hat folgende Ziele:

Die ELER-Programmplanung und -umsetzung erfolgte in einem dreistufigen Prozess: Auf Basis der vom Rat der Europäischen Union festgelegten "Strategischen Leitlinien" und der ELER-Verordnung erstellten die Mitgliedstaaten jeweils einen nationalen Strategieplan. Dieser zeichnet den Rahmen und die politischen Prioritäten für die nationalen Programme zur Entwicklung des ländlichen Raumes vor. In Deutschland werden die Programme durch die Bundesländer konzipiert. Die ELER-Programme der einzelnen Bundesländer wurden im Jahr 2007 aufgestellt.

In den Plänen sind jeweils eigene Schwerpunkte festgelegt. Dabei werden die europäischen Gelder durch weitere Mittel von Bund, Ländern und Gemeinden ergänzt. Interessenten sollten sich an einen Ansprechpartner in ihrem Bundesland wenden. Diese sind unten auf dieser Seite aufgeführt.

 

Ansprechpartner bei der Europäischen Kommission

Europäische Kommission
Generaldirektion Landwirtschaft
200, rue de la Loi
B-1049 Brüssel
Tel. (0032 2) 2 95 32 40
Fax (0032 2) 2 95 01 30
E-Mail: agri-library@ec.europa.eu
Website der Generaldirektion Landwirtschaft

 

Ansprechpartner in Deutschland

Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume
in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
dvs@ble.de
www.netzwerk-laendlicher-raum.de

Baden-Württemberg
Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum Baden-Württemberg
Hans-Peter Riedlberger
Tel: 0711 126 2265
hans-peter.riedlberger@mlr.bwl.de
www.landwirtschaft-bw.info

Bayern
Bayerisches Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten
Dr. Maximilian Wohlgschaft
Tel: 089 2182 2222
maximilian.wohlgschaft@stmlf.bayern.de
Website zum ELER-Programm in Bayern

Berlin und Brandenburg
Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg
Heike Zier
Tel: 0331 866 7702
Heike.Zier@mlul.brandenburg.de 
www.mlul.brandenburg.de 

Hamburg
Behörde für Wirtschaft und Arbeit
Hermann Metzler
Tel: 040 42841 1811
hermann.metzler@bwa.hamburg.de
www.forst-hamburg.de

Hessen
Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucher
Joachim Dippel
eler@hmulv.hessen.de
www.eler.hessen.de

Mecklenburg-Vorpommern
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz
Dr. Wolfgang Wienkemeier
Tel: 0385 588 6350
w.wienkemeier@lu.mv-regierung.de
www.regierung-mv.de

Niedersachsen und Bremen
Niedersächsisches Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Dr. Dr. Jens Kulik
Tel: 0511 120 2180
jens.kulik@ml.niedersachsen.de
www.ml.niedersachsen.de

Nordrhein-Westfalen
Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Dr. Ludger Schulze Pals
Tel: 0211 4566 279
ludger.schulze-pals@munlv.nrw.de
www.umwelt.nrw.de

Rheinland-Pfalz
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Franz-Josef Strauß
Tel: 06131 16 2674
franz-josef.strauss@mwvlw.rlp.de
www.mwvlw.rp.de/europa

Saarland
Ministerium für Umwelt
Thomas Groß
Tel: 0681 501 4348
t.gross@umwelt.saarland.de
www.saarland.de

Sachsen
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Egbert Thierbach
Tel: 0351 564 6847
egbert.thierbach@smul.sachsen.de
www.eler.sachsen.de

Sachsen-Anhalt
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
Ralf Müller
Tel: 0391 567 1851
ralf.mueller@mlu.sachsen-anhalt.de
www.sachsen-anhalt.de

Schleswig-Holstein
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
Heinz Sandbrink
Tel: 0431 988 4988
heinz.sandbrink@melur.landsh.de
www.schleswig-holstein.de

Thüringen
Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt
Wilm Dühring
Tel. 0361 3799 170
wilm.duehring@tmlnu.thueringen.de
www.thueringen.de

Diese Seite empfehlen...