Comenius 3

Netzwerke

Comenius-Netze basieren auf Themen von gemeinsamem Interesse und sollen die europäische Zusammenarbeit und Innovation im Schulunterricht in verschiedenen Bereichen fördern. Die Netze sollen:

- als Plattform dienen, die den Comenius-Akteuren (Personen und Einrichtungen) eine Vertiefung ihrer Zusammenarbeit sowie eine Fortsetzung ihrer europäischen Kooperation auch nach Ende der Gemeinschaftsförderung für die jeweiligen Projekte ermöglicht;
- sich zu einem Forum für gemeinsame Reflexion und Kooperation bei der Identifizierung und Förderung von Neuerungen und vorbildlichen Verfahren im betreffenden Themenbereich entwickeln.
Eine Partnerschaft, die ein Netz aufbauen möchte, ist förderberechtigt, wenn ihr Organisationen aus mindestens sechs verschiedenen Sokrates-Teilnehmerländern angehören. An den Netzen werden sich in der Regel solche Einrichtungen beteiligen (Schulen, Fortbildungseinrichtungen, Forschungszentren, Schulbehörden, Verbände, Unternehmen), die gegenwärtig an Projekten teilnehmen, neue Projekte initiieren oder Comenius-1- bzw. Comenius-2-Projekte abgeschlossen haben. Durch die Zusammenarbeit im Netz können sie ihre Arbeit mit Hilfe anderer Organisationen, die in dem betreffenden Bereich kompetent sind, weiter vertiefen. In die Netze können außerdem auch Bildungsexperten und Entscheidungsträger aufgenommen werden, die Arion-Studienaufenthalte im Rahmen des Programms Sokrates absolvieren. Bezuschusst werden Projekte bis maximal drei Jahre und vorbereitende Besuche.

Anträge werden im Rahmen der jährlichen Sokrates-Ausschreibung und ihrer festgelegten Fristen gestellt. Für die Betreuung und die Annahme der Anträge ist in Deutschland der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz (PAD) zuständig. Anträge auf vorbereitende Besuche müssen vor der Antragstellung für das eigentliche Projekt sowohl direkt beim PAD als auch auf dem Dienstweg eingereicht werden und vier Wochen vor dem geplanten Besuch beim PAD und beim zuständigen Kultusministerium vorliegen. Informationen zu Antragsverfahren und -terminen erteilen die zuständigen Kultusministerien und der PAD

Weitere Informationen

Pädagogischer Austauschdienst (PAD)
Lennéstraße 6
53113 Bonn
Tel.: 0228 501 367/ -298/ -291
Fax: 0228 501 420/ -259
E-Mail: pad.comenius@kmk.org
http://www.kmk.org/pad/sokrates2/index.htm

Informationen der Europäischen Kommission
http://europa.eu.int/comm/education/programmes/socrates/comenius/activities/comenius3_de.html#

Datenbank für die Partnersuche
http://comenius.eun.org/ww/en/pub/comenius/index.htm



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...