Gibt es EU-Vorschriften zur Opferentschädigung?

Europäische Gesetzgebung im Bereich Entschädigung für Opfer von Straftaten

veröffentlicht am 06.07.2012, von OE

Die Europäische Gesetzgebung in diesem Bereich beinhaltet die Festlegung bestimmter Mindeststandards, die zur Sicherung des Schutzes und dem respektvollen Umgang mit Opfern von Straftaten festgelegt wurden. In einigen Länder besteht die Möglichkeit, eine staatliche Entschädigung zu bekommen, wenn eine Entschädigung vom Täter nicht erreicht werden kann.

Durch die Gesetzgebung werden Opfer außerdem bei der Abwicklung der Formalitäten unterstützt, die mit der Antragstellung einhergehen. Auf Basis des EU-Rechts können Anträge auf Entschädigung in dem Land gestellt werden, in dem der Geschädigte seinen Wohnsitz hat. Die effektive Kommunikation mit den entsprechenden Behörden wird durch eine Unterstützerbehörde im Wohnland gesichert.

Mehr Informationen zur Gesetzgebung auf den Seiten der Generaldirektion Justiz der Europäischen Kommission

Weitere konkrete Informationen zu den Situationen in den einzelnen Mitgliedstaaten, wie und wo Sie Anspruch erheben können, finden Sie auf den Seiten des Europäischen Justiziellen Netzes.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...

News Archiv