EU stellt Stalking-Opfer unter europaweiten Schutz

06.06.2013 17:09

Luxemburg (dpa) - Stalking-Opfer genießen künftig in der ganzen EU
Schutz vor den Nachstellungen ihrer Verfolger. Darauf verständigten
sich die EU-Justizminister am Donnerstag in Luxemburg. Ab Anfang 2015
gelten nationale Schutzmaßnahmen gegen Stalker europaweit. Somit muss
ein Opfer, das innerhalb der EU umzieht, kein neues Verfahren
anstrengen.

Zu der neuen Regelung zählt das Verbot für den Verfolger, sich
seinem Opfer zu nähern. Außerdem gilt die Verordnung für Besuchs- und

Kontaktverbote, auch per Telefon, Fax oder Mail. «Der Schutz wird
künftig mit den EU-Bürgern mitreisen», sagte EU-Justizkommissarin
Viviane Reding.

Die neue Regelung zielt vor allem auf die Sicherheit von Frauen,
die von ihrem Ehemann oder Partner hartnäckig belästigt werden. Aber
auch sexuell missbrauchte Kinder oder Opfer von Vergewaltigung und
Überfällen sollen besser geschützt werden.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: