EU fordert Südafrika zur Festnahme von Sudans Al-Baschir auf

15.06.2015 00:14

Brüssel/Johannesburg (dpa) - Die Europäische Union hat Südafrika
aufgefordert, den mit internationalem Haftbefehl gesuchten
sudanesischen Präsidenten Omar Hassan al-Baschir zu verhaften. Dem
71-jährigen Staatschef werden vom Internationalen Strafgerichtshof
wegen des Konflikts in der sudanesischen Krisenprovinz
Darfur Völkermord, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die
Menschlichkeit zur Last gelegt.

Ein Sprecher der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini teilte am
Sonntagabend mit, Südafrika müsse seinen internationalen
Verpflichtungen nachkommen und den Haftbefehl des Weltstrafgerichts
vollstrecken. Al-Baschir ist wegen eines Gipfeltreffens der
Afrikanischen Union nach Johannesburg gereist. 

Ein südafrikanischer Richter verfügte am Sonntag, dass al-Baschir
Südafrika unter keinen Umständen verlassen dürfe, bis das Gericht zu

einer endgültigen Entscheidung über seine Festnahme gekommen sei. D
ie
Verhandlung wird am Montag (11:30 Uhr MESZ) fortgesetzt.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...