Erdogan: Europas Umgang mit Terror gleicht «Tanz auf dem Minenfeld» 

18.03.2016 12:04

Brüssel/Istanbul (dpa) - Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip

Erdogan hat den Umgang der EU mit Terroristen mit einem «Tanz auf dem
Minenfeld» verglichen. «Europäische Länder handeln immer noch mit
Nachlässigkeit», sagte Erdogan am Freitag im westtürkischen Canakkale

nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. «Es gibt
überhaupt keinen Grund, warum eine Bombe, wie sie in Ankara
explodiert ist, nicht auch in Brüssel explodieren würde.»

Erdogan kritisierte speziell Belgien, das kurdische Demonstrationen
am Rande des EU-Gipfels mit der Türkei zugelassen hat. «Sie haben vor
dem Terror resigniert», sagte Erdogan.

Am Freitag demonstrierten einige Dutzend Menschen in unmittelbarer
Nähe zum Tagungsort. Sie schwenkten Flaggen mit dem Konterfei von
Abdullah Öcalan. Öcalan ist der inhaftierte Chef der kurdischen
Arbeiterpartei PKK, die in der Türkei, aber auch in der EU und in den
USA verboten ist.

Demonstranten nannten Erdogan in Sprechchören «Diktator» und
«Faschist». Auf einem Transparent wurde Ministerpräsident Ahmet
Davutoglu als «Mörder» beschimpft.

Der Regierungschef führt die Verhandlungen bei dem Gipfel am Freitag
für die Türkei. Eine Splittergruppe der PKK hat sich zu dem
Selbstmordanschlag in Ankara vom vergangenen Sonntag bekannt, bei dem
mindestens 37 Menschen ums Leben kamen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: