EU will Parlamentswahlen in Gambia beobachten

20.03.2017 21:02

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union will die Parlamentswahlen im
westafrikanischen Gambia mit einer Beobachtermission verfolgen. Damit
folgt sie einer Einladung der gambischen Regierung, wie der
Europäische Auswärtige Dienst am Montagabend in Brüssel mitteilte.
Chef der Mission, die schon seit dem 13. März im Land ist und bis
nach den Wahlen am 6. April bleiben soll, ist der tschechische
EU-Abgeordnete Miroslav Poche. Im Dezember hat Gambia einen neuen
Präsidenten gewählt. Der abgewählte langjährige Amtsinhaber Yahya
Jammeh wich seinem Nachfolger Adama Barrow erst im Januar, als seine
Entmachtung durch ausländische Truppen unmittelbar bevorstand.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...