Eurokurs steigt über 1,18 US-Dollar

17.11.2017 07:25

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro ist am Freitag gestiegen. In der
vergangenen Nacht kostetet er 1,18 US-Dollar. Die
Gemeinschaftswährung wurde am Morgen bei 1,1811 Dollar gehandelt. Die
Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am
Donnerstagnachmittag auf 1,1771 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter rechnen mit einem eher ruhigen Wochenausklang am
Devisenmarkt. Im Handelsverlauf stehen kaum Konjunkturdaten auf dem
Programm, die für neue Impulse sorgen könnten. Zu den starken
Gewinnern am Devisenmarkt zählte die indische Rupie. In der
vergangenen Nacht hatte die Ratingagentur Moody's die Kreditbewertung
des Schwellenlandes nach oben gestuft.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...