Eurokurs steigt über 1,18 US-Dollar

05.04.2021 16:54

New York (dpa) - Der Kurs des Euro ist am Montag im US-Handel über
1,18 Dollar gestiegen. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei
1,1805 US-Dollar gehandelt. Das Handelsvolumen ist niedriger als
gewöhnlich, die wichtigsten europäischen Börsen öffnen erst am
Dienstag wieder.

Im späten asiatischen Handel war der Euro noch bis auf 1,1741 Dollar
gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am
Donnerstag auf 1,1746 (Mittwoch: 1,1725) Dollar festgesetzt. Der
Dollar kostete damit 0,8514 (0,8529) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für
einen Euro am Donnerstag auf 0,85195 (0,85209) britische Pfund,
130,03 (129,91) japanische Yen und 1,1099 (1,1070) Schweizer Franken
festgesetzt. Wegen des Feiertages wurden am Montag keine
Referenzkurse veröffentlicht. Auch findet deshalb in London kein
Goldhandel statt.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: