Athen bietet Umtausch von Anleihen an

15.11.2017 14:43

Athen (dpa) - Griechenland hat Investoren den Umtausch von Anleihen
in Höhe von knapp 30 Milliarden Euro angeboten. Dies berichtete am
Mittwoch die staatliche Nachrichtenagentur ANA-MPA unter Berufung auf
das Finanzministerium in Athen. Der Umtausch ziele auf die Erhöhung
der Liquidität, hieß es aus Kreisen des Finanzministeriums in Athen. 


Die neuen Anleihen sollen eine Laufzeit von fünf bis 25 Jahren haben.
Der Zinssatz variiere je nach Laufzeit zwischen 3,5 und 4,2 Prozent.

Griechenland will stufenweise an die Geldmärkte zurückkehren. Im Juli
war erstmals seit 2015 der Links-Rechts-Regierung unter Alexis
Tsipras ein Testlauf für die angestrebte Rückkehr gelungen. Es wurden
drei Milliarden Euro am Anleihemarkt eingesammelt.

Das dritte griechische Rettungsprogramm mit Hilfen bis zu 86
Milliarden Euro endet im August 2018. Danach hofft Athen, sich nach
sieben Jahren allein finanzieren zu können.  

 



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...