Studie: Zustimmung zum Euro auf höchstem Stand seit 2002

06.12.2017 17:08

Brüssel (dpa) - Die Zustimmung zur Gemeinschaftswährung ist in den
Euro-Ländern einer Studie zufolge auf den höchsten Stand seit 15
Jahren gestiegen. 64 Prozent der befragten Menschen in den 19 Staaten
der Eurozone glauben laut einer am Mittwoch im Auftrag der
Europäischen Kommission veröffentlichten Studie, dass die
Gemeinschaftswährung gut für ihr Land ist. Im Vorjahr waren lediglich
56 Prozent dieser Meinung. 74 Prozent der Befragten halten zudem den
Euro für eine gute Sache für die gesamte EU.

In Deutschland liegt die Zustimmung zum Euro deutlich über dem
Durchschnitt. 76 Prozent der hierzulande Befragten sind der Ansicht,
dass der Euro gut für Deutschland ist - ein Plus von 12
Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr. 79 Prozent der deutschen
Teilnehmer halten ihn zudem gut für die EU. Am beliebtesten ist der
Euro in Irland, unbeliebt vor allem in Italien und Zypern.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Diese Seite empfehlen...