Euro bewegt sich wenig

06.12.2018 07:40

Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat sich am Donnerstag im frühen
Handel kaum von der Stelle bewegt. Am Morgen kostete die
Gemeinschaftswährung 1,1340 US-Dollar und damit in etwa so viel wie
am Vorabend. Starke Impulse blieben zunächst aus. Die Europäische
Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf
1,1354 Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag dürften die Anleger am Devisenmarkt vor allem auf die
zahlreichen amerikanischen Konjunkturdaten blicken. Aufgrund des
Staatstrauertages wegen des Todes des ehemaligen US-Präsidenten
George H. W. Bush werden sämtliche Wirtschaftszahlen, die eigentlich
am Mittwoch veröffentlicht werden sollten, nachgereicht. Im
Blickpunkt dürften Zahlen vom Arbeitsmarkt und zur Stimmung im großen
Dienstleistungssektor stehen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: