«Agrar-Atlas»: Umweltschützer stellen EU-Landwirtschaftsbericht vor

08.01.2019 19:00

Berlin (dpa) - Die Umwelt-Organisation BUND und die Grünen-nahe
Heinrich-Böll-Stiftung stellen an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) in
Berlin einen umfangreichen Bericht zur Landwirtschaft in der EU vor.
Der «Agrar-Atlas» beschäftigt sich unter anderem mit der Verteilung
der EU-Agrarsubventionen.

Von 80 Prozent der Gelder profitierten nur 20 Prozent der Betriebe -
«kaum etwas» von den fast 60 Milliarden Euro pro Jahr werde für
gesunde Lebensmittel, den Schutz von Umwelt, Klima und Artenvielfalt
oder den Erhalt kleiner und mittlerer Betrieben verwendet, schrieb
die Böll-Stiftung.

Den Bericht «Agrar-Atlas 2019 - Daten und Fakten zur
EU-Landwirtschaft» stellen Stiftungs-Vorstand Barbara Unmüßig und der

BUND-Vorsitzende Hubert Weiger in Berlin vor.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: