EU-Handelskommissarin trifft Trumps Handelsbeauftragten

09.01.2019 07:09

Washington (dpa) - Im Handelsstreit zwischen der Europäischen Union
und den USA haben sich zwei ranghohe Vertreter beider Seiten in
Washington getroffen. Die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström und
der US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer hätten darüber
gesprochen, wie die Gespräche fortgeführt werden könnten, teilte die

EU-Seite am Dienstagabend (Ortszeit) im Anschluss mit. Außerdem sei
es darum gegangen, ein trilaterales Treffen zwischen der EU, den USA
und Japan vorzubereiten.

Die EU und die USA wollen ihren Handelskonflikt mit einem Abkommen
beilegen. So hatten es US-Präsident Donald Trump und
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im vergangenen Juli
verabredet. Die Gespräche laufen jedoch zäh und die Gefahr neuer
US-Zölle ist nicht gebannt.

Trump hatte die EU-Staaten und viele weitere Länder weltweit im
vergangenen Jahr mit Einfuhrzöllen auf Stahl- und Aluminiumprodukte
überzogen. Es drohen zudem Zölle auf Autoimporte in die USA in Höhe
von 25 Prozent.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: