Maas nennt Londoner Brexit-Votum Zeichen der Vernunft

13.03.2019 22:18

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat das Votum des
britischen Unterhauses gegen einen ungeregelten Brexit als Zeichen
der Vernunft begrüßt. Ein EU-Austritt ohne Vertrag liege in niemandes
Interesse, erklärte der SPD-Politiker am Mittwochabend auf Twitter.
«Aber es ist nun an der Zeit, dass die Briten genau sagen, was sie
wollen, um den Brexit-Vertrag wirklich erfolgreich abzuschließen.
Denn die Zeit läuft davon.»

Auch Bundesjustizministerin Katarina Barley warnte auf Twitter: «Das
Votum gegen einen #Brexit ohne Abkommen beruhigt für den Moment.
Aber: Bisher haben die Abgeordneten nur gesagt, was sie nicht wollen.
Nach über zwei Jahren wäre es an der Zeit, dass das Parlament sagt,
was es will.»

Das Unterhaus hatte am Dienstag den mit der EU ausgehandelten
Brexit-Vertrag abgelehnt. Tags darauf stimmte eine Mehrheit der
Abgeordneten dann aber dafür, einen Brexit ohne Abkommen auf jeden
Fall zu verhindern.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: