Junge Union will europäischen Feiertag am 9. Mai

15.03.2019 04:15

Berlin (dpa) - Die Junge Union (JU) hat sich für den 9. Mai als
gemeinsamen europäischen Feiertag in allen Mitgliedsstaaten
ausgesprochen. «Durch gemeinsame Feiern und europaweite öffentliche
Veranstaltungen soll das europäische Gemeinschaftsgefühl weiter
gestärkt werden», heißt es in einem Leitantrag der Jugendorganisation

von CDU und CSU für ihren außerordentlichen Deutschlandtag an diesem
Samstag in Berlin. Ein solcher Tag ermögliche auf staatlicher,
schulischer und kultureller Ebene eine intensive Auseinandersetzung
mit dem europäischen Gedanken.

Begründet wird das Datum 9. Mai in dem der Deutschen Presse-Agentur
vorliegenden Antrag mit dem Jahrestag der sogenannten
Schuman-Erklärung. Am 9. Mai 1950 schlug der damalige französische
Außenminister Robert Schuman in einer Rede die Schaffung einer
Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) vor, deren
Mitglieder ihre Kohle- und Stahlproduktion zusammenlegen sollten.
Gründungsmitglieder der EGKS waren Frankreich, Deutschland, Italien,
Niederlande, Belgien und Luxemburg. Sie entwickelte sich schließlich
zur heutigen Europäischen Union.

Der Deutschlandtag wurde nötig, weil die JU einen neuen Vorsitzenden
wählen muss, nachdem der bisherige Amtsinhaber Paul Ziemiak im
Dezember neuer CDU-Generalsekretär wurde.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: