Koordinator Beyer für deutsche Führungsrolle bei EU-Mission im Golf

05.08.2019 05:00

Berlin (dpa) - In der Debatte um die Sicherheit der Schifffahrtswege
in der Straße von Hormus hat sich der Transatlantik-Koordinator der
Bundesregierung, Peter Beyer, für eine deutsche Führungsrolle bei
einer EU-geführten Mission ausgesprochen. «Wir haben
sicherheitspolitische Interessen und Verantwortung in der Region. Die
müssen wir wahrnehmen, sagte der CDU-Politiker der «Passauer Neuen
Presse» (Montag). «Deutschland sollte jetzt bei einer EU-Mission eine
Führungsrolle übernehmen.»

Die Beteiligung an einer US-Mission lehnte Beyer ab. «Wenn sich
Deutschland jetzt an einer von den USA geführten Mission beteiligen
würde und es weiter eskalieren sollte, wäre die Gefahr groß, dass man

in eine militärische Mission hineingezogen wird. Das kann nicht in
unserem Interesse sein», warnte Beyer. Allerdings könnten sich eine
US-Mission und eine EU-Mission ergänzen. «Das ist machbar.»



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: