Vestager soll weiter Wettbewerbskommissarin bleiben

10.09.2019 13:29

Brüssel (dpa) - Die bisherige EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe
Vestager soll in der neuen EU-Kommission als Exekutiv-Vizepräsidentin
auch weiter für Wettbewerbspolitik zuständig sein. «Das Portfolio
bleibt wie es ist», sagte die designierte EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen am Dienstag in Brüssel. Die Wettbewerbsthemen
seien eng mit dem Digitalsektor verbunden, als
Exekutiv-Vizepräsidentin für Digitales könne Vestager die Aufgabe
bestens erfüllen, sagte sie.

Vestager zog in ihrer vorangegangenen Amtszeit als
Wettbewerbskommissarin vor allem aus den USA und von US-Präsident
Donald Trump Unmut auf sich. Gegen US-Digitalriesen wie Google
verhängte sie milliardenschwere Strafen. Auch Facebook, Apple und
Amazon nahm sie ins Visier.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: