EU-Klimawandeldienst: Weltweit wärmster Oktober seit 1981

05.11.2019 15:21

Reading/Berlin (dpa) - Der vergangene Monat war nach Angaben des
EU-Klimawandeldienstes Copernicus der global wärmste Oktober seit
Beginn der Aufzeichnungen 1981. Weltweit lag die
Durchschnittstemperatur demnach um 0,69 Grad höher als im
Vergleichszeitraum 1981 bis 2010, wie Copernicus am Dienstag
mitteilte. Der Oktober sei damit der fünfte Monat in Folge, der
bisherige Rekordtemperaturen übertraf oder nahe an diese herankam,
hieß es weiter.

Bereits im Juni und Juli hatte der Klimawandeldienst neue Rekordwerte
gemessen. Der August war den Angaben zufolge der zweitheißeste seit
1981, der September zog mit dem bisherigen Rekordjahr 2016 gleich.
Besonders warm war es nach Angaben von Copernicus im Oktober in
großen Teilen der Arktis. Auch in Teilen Europas lagen die
Temperaturen über dem Durchschnittswert von 1981 bis 2010. In den
USA und in Kanada registrierten die Forscher dagegen
unterdurchschnittliche Temperaturen.

Copernicus ist das Erdbeobachtungsprogramm der Europäischen Union,
das sich zum Großteil auf Satellitendaten, aber auch auf Messungen
von Wetterstationen, Flugzeugen und Schiffen stützt.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: