Deutschland gegen strengere EU-Klimavorschriften für Autos

10.02.2020 12:34

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will vorerst keine strengeren
Klimaschutz-Vorschriften für Autoflotten in der EU - auch
Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) nicht. «Wir haben erst im
letzten Jahr neue Abgaswerte bekommen, die sind sehr ambitioniert»,
sagte ein Sprecher Schulzes am Montag in Berlin. «Die stehen.»
Nachverhandlungsbedarf bestehe von Seiten des Umweltministeriums
nicht. Ob zur europäischen Klimaschutzstrategie «Green Deal» der
Europäischen Union im Rahmen eines Gesamtpakets auch neue Grenzwerte
gehörten, werde mit allen Mitgliedsstaaten diskutiert werden.

Auch eine Sprecherin von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier
(CDU) verwies auf die jüngste Verschärfung. Es brauche nun
Planungssicherheit, damit der Umbauprozess in den Wirtschaftszweigen
erfolgen könne.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: