DIHK-Präsident lobt EU-Handelsabkommen mit Vietnam

11.02.2020 04:45

Brüssel (dpa) - Die Bedeutung des europäischen Freihandelsabkommens
mit Vietnam hat der Präsident des Deutschen Industrie- und
Handelskammertages, Eric Schweitzer, hervorgehoben. «Für die deutsche
Wirtschaft ist die Ratifizierung des EU-Vietnam-Abkommens wichtig»,
sagte der DIHK-Präsident vor der Debatte über das Abkommen im
Europäischen Parlament an diesem Dienstag. Einige Abgeordnete sehen
das Vertragswerk wegen der Menschenrechtslage in Vietnam kritisch.

Fast noch wichtiger als die engere wirtschaftliche Verbindung Europas
mit dem dynamischen Wachstumsmarkt in Südostasien sei die symbolische
Bedeutung, sagte Schweitzer. «So sendet dieses Abkommen ein Zeichen
für verlässlichen Handel auf der Basis von klaren Regeln - das ist
für die auf die Weltmärkte ausgerichtete deutsche Wirtschaft ganz
wichtig. Auch ist die Vereinbarung insgesamt ein Signal gegen immer
mehr Zölle und Handelsbeschränkungen in der Welt.»

Deutsche Unternehmen exportierten nach DIHK-Angaben im Jahr 2018
Waren im Wert von 4,1 Milliarden Euro nach Vietnam, etwa 18 Prozent
mehr als im Vorjahr. Umgekehrt habe Vietnam Waren für 9,8 Milliarden
Euro nach Deutschland geliefert, was einer Steigerung um 1,4 Prozent
verglichen mit 2017 entspreche.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: