Dombrovskis: Wir sind bereit zu weiteren Schritten in der Krise

24.03.2020 16:16

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission erwartet weitere Schritte im Kampf
gegen die Coronavirus-Wirtschaftskrise. «Wir sind bereit, weitere
Maßnahmen zu unternehmen und zu unterstützen, die auf den bereits
vollzogenen großen Schritten aufbauen», erklärte Vizepräsident Vald
is
Dombrovskis am Dienstag vor Beratungen der Eurogruppe und der übrigen
EU-Staaten.

Welche Maßnahmen dies sein können, ist aber im Kreis der
Finanzminister umstritten. Aus Kreisen der Eurogruppe hieß es,
denkbar wäre bei einer weiteren Verschlimmerung der Krise eine
Aufstockung des Eurorettungsschirms ESM. Dieser hat derzeit nach
Angaben seines Chefs Klaus Regling noch 410 Milliarden Euro an
Kreditlinien zur Verfügung. Um wie viel die «Feuerkraft» erhöht
werden könnte und wann, ist offen.

Gemeinsame Anleihen - sogenannte Eurobonds oder Corona Bonds - sind
nach Angaben aus den Kreisen dagegen nicht konsensensfähig. «Dazu
wäre eine dramatisch andere Aufstellung der Europäischen Union
nötig», hieß es. «Ich würde in absehbarer Zeit nicht auf Eurobond
s
zählen.» Weiter zur Debatte stehen vorsorgliche Kreditlinien des ESM,
die bereits nach jetziger Rechtslage möglich sind.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: