Merz findet Wiederaufbau-Plan für die EU «ausgesprochen gut»

18.05.2020 20:54

Berlin (dpa) - Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz,
findet den deutsch-französischen Plan für ein Milliarden-Programm für

die durch Corona geschwächte Wirtschaft in der EU «ausgesprochen
gut». «Es gibt kein zweites Land in Europa, dass ein so hohes
Interesse haben muss wie Deutschland, dass diese Europäische Union,
insbesondere der europäische Binnenmarkt, wieder funktioniert», sagte
der frühere Unions-Fraktionschef in einem Video-Live-Gespräch mit dem
«Spiegel» am Montagabend.

Alleine würde es Deutschland nicht schaffen. «Wenn drumherum die
Europäische Union nicht auf die Beine kommt, dann werden wir auch
keinen Erfolg haben. Das Schicksal Europas und das Schicksal
Deutschlands sind untrennbar miteinander verbunden - nicht nur
politisch, sondern auch wirtschaftlich.» Das Land müsse deshalb, wie
alle anderen EU-Staaten auch, einen finanziellen Beitrag für Europa
leisten. Merz betonte im Zusammenhang mit dem Wiederaufbau-Programm
aber: «Das ist kein Geld, das von Deutschland und Frankreich kommt,
sondern das ist ein gemeinsames Budget der Europäischen Union.»

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel
Macron hatten zuvor einen gemeinsamen Plan für ein
Wiederaufbauprogramm in Höhe von 500 Milliarden Euro präsentiert.
Demnach soll das Geld im Namen der EU am Kapitalmarkt aufgenommen
werden und im Kontext des mehrjährigen EU-Finanzrahmens als Hilfen an
Krisenstaaten fließen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: