Covid-19: Menschenrechtsexpertin kritisiert Lage in Altenheimen

20.05.2020 13:46

Straßburg (dpa) - Die Menschenrechtskommissarin des Europarats hat
die Reaktion einiger europäischer Staaten auf die
Coronavirus-Pandemie in sozialen Pflege- und Altenheimen scharf
kritisiert und sieht Nachbesserungsbedarf. Die hohe Sterblichkeit in
den Heimen sei auch auf schlechte Vorbereitung der Einrichtungen und
ihre mangelnde Unterstützung zurückzuführen, teilte Dunja Mijatovic
am Mittwoch mit. Der zuvor schon problematische Personalmangel,
fehlende Schutzausrüstung für die Angestellten und unzureichende
Koordination zwischen Krankenhäusern und Heimen hätten dazu geführt,

dass die Gesundheitskrise dort besonders dramatische Auswirkungen
habe, so Mijatovic.

Wie Berichte aus mehreren europäischen Staaten gezeigt hätten, sei
das Krisenmanagement in vielen Ländern mitunter «chaotisch» und das
Pflegepersonal zu oft auf sich allein gestellt gewesen, betonte die
Menschenrechtskommissarin. Die Situation werfe berechtigte Zweifel
auf, ob alle, die in einer Langzeitpflegeeinrichtung starben, Zugang
zu einer angemessenen Gesundheitsversorgung gehabt hätten.

«Älteren Personen wurde möglicherweise auch die Behandlung in
Krankenhäusern zweckwidrig verweigert, selbst wenn noch Plätze
verfügbar waren», schrieb Mijatovic. Entsprechende Vorwürfe gegen
Kliniken und Pflegeeinrichtungen gab es demnach in Frankreich,
Spanien und Schweden.

Die Menschenrechtskommissarin forderte die europäischen Staaten auf,
aus den bisherigen Fehlern zu lernen. Neben Zugang zu persönlicher
Schutzausrüstung und dem systematischen Testen des Pflegepersonals
müssten die Angestellten zusätzlich geschult und entsprechend
vergütet werden, verlangte Mijatovic.

Der Europarat hat seinen Sitz im französischen Straßburg und kümmert

sich um die Einhaltung und Umsetzung der Menschenrechte. In
Frankreich sind die sozialen Pflege- und Altenheime von der Pandemie
besonders hart getroffen. Gut ein Drittel der mehr als 28 000
Todesfälle wurde dort in den Einrichtungen registriert. Auch in
Italien und Spanien hatte das Virus dramatische Auswirkungen in den
Heimen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: