Unicredit folgt EZB-Rat: Dividende erst wieder ab 2021

29.07.2020 09:07

Mailand (dpa) - Die italienische Großbank Unicredit wird nach der
entsprechenden EZB-Vorgabe im laufenden Jahr keine Dividende
ausschütten und auch keine Aktien zurückkaufen. Ab 2021 will die
Mutter der Hypovereinsbank dann aber die Hälfte des um Sondereffekte
bereinigten Gewinns an die Aktionäre über Dividenden und den Rückkauf

von Aktien ausschütten. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die
Europäische Zentralbank (EZB) die jüngste Empfehlung an die Banken in
der Eurozone, im laufenden Jahr sowohl auf Dividenden als auch auf
Aktienrückkäufe zu verzichten, nicht erneuert.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: