EU-Sanktionen gegen Hacker: Russland kündigt Gegenmaßnahmen an

31.07.2020 15:09

Moskau (dpa) - Moskau droht mit Maßnahmen gegen die Sanktionen der
Europäischen Union wegen mehrerer mutmaßlicher Hackerangriffe aus
Russland und China. So ein unfreundlicher Akt dürfe natürlich nicht
unbeantwortet bleiben, teilte das russische Außenministerium am
Freitag in Moskau mit. «Wie immer wird das in der Diplomatie
«spiegelbildlich» sein.»

Brüssel habe diese Entscheidung ohne Beweise und unter einem weit
hergeholten Vorwand getroffen. Dass es politische Hintergründe gebe,
sei offensichtlich.

Die EU hatte am Vortag erstmals Sanktionen gegen mehrere Hacker aus
Russland und China verhängt. Betroffen sind vier russische
Spezialisten, denen die EU einen versuchten Cyberangriff auf die
Organisation für das Verbot von Chemiewaffen in Den Haag vorwirft.
Zudem sind das Hauptzentrum für Spezialtechnologien des russischen
Militärgeheimdiensts GRU sowie zwei mutmaßliche Mitglieder der
chinesischen Hackergruppe APT10 gelistet.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: