Tschechiens Regierungschef vertritt Polens Interessen bei EU-Gipfel

15.10.2020 14:01

Warschau (dpa) - Weil sich Polens Ministerpräsident Mateusz
Morawiecki derzeit in Corona-Quarantäne befindet, vertritt sein
tschechischer Amtskollege Andrej Babis beim EU-Gipfel in Brüssel die
Interessen Warschaus. Morawiecki werde während des zweitägigen
Gipfels in «ständigem Kontakt» mit Babis stehen, sagte ein Sprecher
der polnischen Regierung am Donnerstag in Warschau. Morawiecki
schrieb auf Facebook, vor zwei Wochen habe er Babis bei einem
EU-Gipfel vertreten, jetzt hätten sich die Rollen umgekehrt. «Freunde
können immer aufeinander zählen.» Bei dem Treffen in Brüssel geht e
s
um Klimaschutz und das künftige Verhältnis der EU zu Großbritannien
,
aber auch um die Corona-Pandemie.

Morawiecki hatte sich am Dienstag in Quarantäne begeben. Zuvor hatte
er Kontakt mit einem corona-infizierten Beamten der Spezialeinheit
SOP gehabt, die für den Schutz der Regierung zuständig ist. Ein
Coronatest des Regierungschefs fiel negativ aus. Der
Regierungssprecher sagte am Donnerstag, Morawiecki gehe es gut, er
habe keine Krankheitssymptome. Über das weitere Vorgehen müssten die
Ärzte entscheiden.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: