CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier mit Coronavirus infiziert

15.10.2020 14:31

München (dpa/lby) - Die CSU-Europaabgeordnete Monika Hohlmeier ist an
Covid-19 erkrankt. Sie habe milde Symptome und habe sich am
Wochenende umgehend in Quarantäne begeben, sagte die 58-Jährige dem
«Münchner Merkur» (Freitagsausgabe). «Mir geht's - toi, toi, toi -

bis heute gut.» Sie habe Kopfschmerzen und sei matt, die Quarantäne
halte sie «eisern» ein. Parteikreise bestätigten die Erkrankung am
Donnerstag.

Hohlmeier - Tochter des verstorbenen bayerischen Ministerpräsidenten
Franz Josef Strauß - sagte der Zeitung, sie habe ihr positives
Ergebnis überraschend am Samstag nach einem wöchentlichen
Routinetests bekommen. Das EU-Parlament und alle Kontaktpersonen habe
sie informiert. Der Fraktionschef der Konservativen im EU-Parlament,
Manfred Weber, hat sich ebenfalls in Quarantäne begeben. Er sei nach
Angaben Hohlmeiers und aus der CSU-Europagruppe keine ihrer
Kontaktpersonen, berichtete der «Merkur».



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: