Corona-Test von finnischer Regierungschefin Marin fällt negativ aus

18.10.2020 10:35

Helsinki (dpa) - Nach ihrem frühzeitigen Verlassen des EU-Gipfels in
Brüssel ist Finnlands Ministerpräsidentin Sanna Marin negativ auf das
Coronavirus getestet worden. Ein Ende ihrer freiwilligen Quarantäne
bedeutet das jedoch nicht: Erst wenn auch ein weiterer Test am Montag
negativ ausfalle, werde sie die Zeit der Selbstisolation beenden,
teilte die finnische Regierung am Samstag mit.

Marin war am Freitag direkt nach ihrer Rückkehr aus Brüssel auf das
Virus getestet worden. Die 34 Jahre alte Finnin hatte den EU-Gipfel
zuvor sicherheitshalber vorzeitig verlassen, nachdem ein Corona-Fall
in ihrer Umgebung bekanntgeworden war. Sie hatte am Mittwoch dieselbe
Veranstaltung wie der Abgeordnete Tom Packalén besucht, der am
Freitag mitgeteilt hatte, dass er positiv auf Corona getestet worden
sei.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: