Litauen stellt mehr Soldaten für Militäreinsätze

17.11.2020 17:36

Vilnius (dpa) - Litauen will sich mit zusätzlichen Truppen an
internationalen Militäreinsätzen im Irak und im Mittelmeer
beteiligen. Das Parlament des EU-Landes erteilte am Dienstag ein
Mandat, wonach künftig bis zu 50 Soldaten für die Ausbildungsmission
der Nato im Irak abgestellt werden. Bislang durften sich nur 11
Soldaten und ziviles Militärpersonal beteiligen. Weiter können nun
bis zu 20 Soldaten aus Litauen an der EU-Operation «Irini» im
Mittelmeer teilnehmen, die Waffenschmuggel in das nordafrikanische
Bürgerkriegsland Libyen unterbinden soll.

Nach einer Mitteilung des Verteidigungsministeriums ist geplant,
nächstes Jahr zwölf Soldaten an Bord eines Schiffes der deutschen
Marine zu der Mittelmeer-Mission zu entsenden. Litauen mit seinen
knapp drei Millionen Einwohnern gehört seit 2004 der EU und der Nato
an. Im Zuge des verstärkten Schutzes der Nato-Ostflanke führt die
Bundeswehr in dem Baltenstaat ein Nato-Bataillon.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: