Von der Leyen: Fortschritt bei neuem Flüchtlingscenter auf Lesbos

19.11.2020 12:43

Brüssel/Athen (dpa) - Die Arbeit an einem Flüchtlingscenter unter
gemeinsamer Führung der EU und Griechenlands auf der Insel Lesbos
geht nach Angaben von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen
voran. Man sei kurz davor, eine Absichtserklärung mit der
griechischen Regierung für den Bau eines Auffanglagers auf Lesbos zu
unterschreiben, sagte die CDU-Politikerin. Bis die neue Einrichtung
tatsächlich steht, dürfte es folglich noch eine Weile dauern.

Auf der griechischen Insel Lesbos war im September das dramatisch
überfüllte Flüchtlingslager Moria bei einem Großbrand fast völlig

zerstört worden. Die Migranten lebten anschließend zum Teil auf der
Straße, ehe die meisten von ihnen in dem kurzfristig hochgezogenen
Übergangslager Kara Tepe unterkamen.

Hilfsorganisationen bemängeln jedoch, Kara Tepe sei schlimmer als es
Moria jemals war. Manche der Zelte, in denen die Menschen leben,
seien nur 20 Meter vom Meer entfernt und hätten keinen Schutz vor
starkem Wind und Regen, teilte Oxfam jüngst mit. Essen gebe es nur
ein oder zwei Mal am Tag, es sei nicht genug und von schlechter
Qualität. Auch gebe es kaum sanitäre Anlagen mit fließendem Wasser,
so dass viele Lagerbewohner sich im Meer waschen müssten. Es gebe
kein Abwassersystem und nur ungenügenden Zugang zur
Gesundheitsversorgung. Derzeit leben 7300 Flüchtlinge und Migranten
in Kara Tepe. Nach dem Moria-Brand kamen dann Überlegungen auf,
wonach auf Lesbos ein Flüchtlingslager entstehen könnte, das sowohl
von den griechischen Behörden als auch von den EU-Agenturen geleitet
werden könnte.

Von der Leyen betonte nun, dass es bei dem neuen Center zuallererst
auf die Infrastruktur ankomme. Am wichtigsten seien würdevolle
Lebensstandards. Zugleich wolle man jedoch zeigen, dass es möglich
sei schnell und fair zu prüfen, ob Migranten Anspruch auf Asyl oder
internationalen Schutz hätten oder nicht. Dies ist auch in dem vor
zwei Monaten vorgelegten Vorschlag der EU-Kommission für eine
EU-Asylreform vorgesehen. «Wenn dieser Pilot gut läuft, können wir
beweisen, dass wir es schaffen können», sagte von der Leyen.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: