Maas wirft Teheran im Atomstreit «Spiel mit dem Feuer» vor

18.02.2021 16:27

Paris (dpa) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat den Iran im
Atomstreit zur Umkehr aufgerufen. «Das ist ein Spiel mit dem Feuer,
das Teheran dort betreibt», sagte Maas am Donnerstag vor einem
Treffen mit seinen Amtskollegen aus Frankreich, Großbritannien und
den USA am Donnerstag in Paris. Sie wollten das gemeinsame Vorgehen
im Atomstreit beraten.

Der Iran hatte die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) zu
Wochenbeginn darüber informiert, dass er sich von Dienstag nächster
Woche an einen zentralen Teil des Abkommens zur Verhinderung einer
iranischen Atombombe nicht mehr halten werde. Den Inspektoren soll
dann der unbegrenzte Zugang zu Atomanlagen verwehrt werden. Damit
bliebe von dem Abkommen de facto nichts mehr übrig.

Das Atom-Abkommen war 2015 zwischen dem Iran sowie den USA,
Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und China
geschlossen worden. Unter Präsident Donald Trump stiegen die USA 2018
aus. Seit dem Machtwechsel im Weißen Haus gibt es Hoffnung, dass die
USA zurückkehren.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: