Bangladesch verbietet EU-Bürgern Einreise wegen Corona

01.04.2021 19:38

Dhaka (dpa) - Angesichts steigender Corona-Zahlen lässt Bangladesch
in den nächsten beiden Wochen keine Reisenden aus der Europäischen
Union mehr ins Land. Das Verbot gilt für Bürger der EU und zwölf
weiterer Länder von diesem Samstag an, wie die Zivilluftfahrtsbehörde
des südasiatischen Landes am Donnerstag mitteilte. Passagiere von
Flügen aus Großbritannien dürfen einreisen, weil die Infektionsraten

dort niedriger seien als in Kontinentaleuropa. Sie müssen aber für 14
Tage in Quarantäne.

In dem 163-Millionen-Einwohner-Land gibt es mehr als 611 000 bekannte
Corona-Fälle. Mehr als 9000 Menschen sind an oder mit dem Virus
gestorben. Die geltenden Corona-Regeln werden von vielen ignoriert.



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN: